Banner, 120 x 600, mit Claim

- Online-Videos

Frankfurter Adorno-Vorlesungen 2021

Prof. Dr. Dagmar Herzog (Graduate Center, City University of New York): Eugenische Phantasmen: Behinderung, Macht, Moral

Von der fürsorglich-paternalistischen Pflege in christlichen Heilanstalten vor 1900 bis zur Abwehr der AfD-Angriffe in den 2010er Jahren: In ihren Adorno-Vorlesungen rekonstruiert die Zeithistorikerin Dagmar Herzog die moralpolitischen Debatten um den Wert von Leben mit Behinderung im Verlauf eines Jahrhunderts in Deutschland, in dessen Mitte der nationalsozialistische Massenmord stand. Die Vorlesungen werden von Prof. Dr. Martin Saar moderiert.

Video-Links:

Liebe, Geld, Mord (1900–1950)
https://youtu.be/HVFXaU43yns

Wie erkennt man ein Verbrechen? (1940–1990)
https://youtu.be/HC2x8gmrAos

Die lang erkämpfte Menschwerdung (1980–2020)
https://youtu.be/qOMWWflNMmo

Weitere Informationen


erstellt am 10.6.2015
aktualisiert am 05.8.2015